Herzlich Willkommen beim SSV Freudenberg!

300.000 Euro für Freudenberger Sportvereine

Ab dem 1. Oktober 2019 konnten Sportvereine durch das Programm Moderne Sportstätte 2022 Zuschüsse für die Sanierung und Modernisierung ihrer Sportstätte beantragen, soweit der Verein Eigentümer der Anlage ist oder diese langfristig gepachtet oder gemietet hat. Der Stadtsportverband erhielt den Auftrag, die Sportvereine zu beraten und die Anträge zu koordinieren. Insgesamt durfte Freudenberg 300.000 Euro über den LSB bei der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen beantragen.

Ende 2019 fand ein Informationsabend des SSV, zu dem alle Freudenberger Sportvereine eingeladen waren, mit sieben Vereinen statt. Bis Februar hatten die Vereine die Möglichkeit, eine Projektskizze, die aus einer Beschreibung des Vorhabens und einem Kosten- und Finanzierungsplan bestehen sollte, einzureichen.

Sehr offen und transparent stellte der SSV die eingegangenen Anträge vor. Ziel war, die 300.000 € so zu verteilen, dass jeder möglichst den gleichen Prozentsatz der Förderung zur Umsetzung seiner Maßnahme erhält. Die sehr gute Zusammenarbeit der Vereine zeigte sich darin, dass zwei Vereine ihre Vorhaben reduzierten, um anderen die Durchführung notwendiger kostenintensiver Maßnahmen zu ermöglichen. Nach Überarbeitung der Anträge traf man sich ein drittes Mal und stimmte gemeinsam über die Höhe der Förderung der einzelnen Vereine ab. Sowohl der SSV wie auch die Vereinsvertreter freuten sich über die objektiven, sachlichen Diskussionen und die wirklich sehr gute Zusammenarbeit. Nach Prüfung und Bearbeitung der Anträge durch den Stadtsportverband leitete dieser die Anträge an das Ministerium weiter.

Nun erhielten alle beantragenden Freudenberger Vereine ihren Bewilligungsbescheid. Die Maßnahmen können und müssen nun bis spätestens Juni 2022 durchgeführt werden. Bei den bestehenden Pandemie-Regelungen ist dies aber nur sehr schwer möglich. Zum einen fehlen die Einnahmen aus Vermietung der Vereinsheime und der Bewirtung der weiteren Events wie Sportveranstaltungen, Vereinsfesten, Meisterschaftsspielen usw. Umso erfreulicher ist es, dass die Mitglieder ihren Vereinen treu bleiben. Es müssen jedoch weitere Mittel generiert werden, um den Eigenanteil der Maßnahmen zu finanzieren. Nur durch die Mitgliedsbeiträge sind die Maßnahmen nicht zu realisieren. Schwierig für alle ist es, Helfer zu mobilisieren, die bei der Umsetzung der Eigenleistung unterstützen. Weitere finanzielle Unterstützung benötigt in diesen Zeiten jeder Verein.